Eine kleine Fjordrundfahrt stand heute auf dem Programm. Rund um, und ein bisschen im Lysefjord. Von meiner Unterkunft in Sandnes, ging es zuerst mal eine Stunde den gleichen Weg zurück, auf dem ich am Samstag gekommen bin. In die andere Richtung fahrend und mit anderem Licht, sah das aber ganz anders aus. Und am Samstag lag auch garantiert kein Schaf zum Sonnenbaden auf der Strasse. DCIM100GOPRO

Nach dem Abzweig nach Lyseboten (bei dem ich am Samstag noch kurz über einen Abstecher nachgedacht hatte) kam endlich Neuland, und das hatte es wirklich in sich. Eigentlich wollte ich die Strecke ja nur wegen der 27 Serpentinen fahren, aber die waren im Vergleich zur Fahrt über das Fjell nicht mehr wirklich spektakulär. AA-20130610-1642

Besonders die Eisschollen auf dunkelblau schimmernden Seen haben es mir angetan. Einfach nur sensationell dieser Anblick. AA-20130610-1649

Beim Parkplatz, von dem der Wanderweg zum Kjerag unterhalte ich mich mit einer Finnischen Bikerin, die mir ein paar Tips zu meiner Preikestolen Tour geben kann, die ich für morgen geplant hab. Unten, in Lysbotn bin ich dann froh, dass ich einen Platz auf der Fähre reserviert hab, denn es sieht ganz so aus, als würden nicht alle wartenden Autos und Motorräder auf die Fähre passen. Mit ein bisschen gutem Willen klappt es dann aber doch. Ich darf als letzter an Bord, weil ich als erster, mitten im Fjord in Songesand wieder abgesetzt werde, denn ich will ja Moped und nicht Schiff fahren. AA-20130610-1663

Als ich von der Fähre fahre und mutterseelenalleine an der kleinen Anlegestelle stehe, bin ich mir nicht ganz sicher, ob der Weg dort irgendwo hinführt, aber die Fähre ist weg und ausserdam hab ich ja eine Enduro und kein Gepäck dabei. Da komme ich überall durch. Doch die Sorge ist unberechtigt. Der Weg wird immer breiter und am Ende komme ich wieder auf einem wunderschönen Fjell an und finde sogar noch einen vergessenen Motorschlitten, der ganz ohne Schnee irgendwie deplatziert wirkt. DCIM100GOPRO

Auf dem Weg nach Forsand begegnen mir dann nochmal alle Biker, die ich auf der Fähre getroffen hatte. Wenn die wüssten, was sie verpasst haben, aber sie wollten ja unbedingt durch den ganzen Fjord fahren, statt mit mir die kleinen Nebenstrassen zu erkunden.

 

[lg_folder folder=”2013/130610-tourope-006b”]