Am 16. Mai 2015 bin ich zum ersten mal mit meiner dicken GS eine längere Offroad Passage in Albanien zwischem Shupenze und Librazhd gefahren. Alleine und ohne zu wissen, was da auf mich zukommt. Anfang und Ende waren nicht besonders anspruchsvoll, aber mittendrin, gab es sehr steile felsige Passagen mit engen Kehren, bei denen es mir dann schon ein bisschen mulmig geworden ist. Doch die GS und ich haben die Piste geknackt. Auf dem Video ist der letzte Teil der Piste zu sehen.

 

 

Die Gegenschnitte, die mich zeigen, stammen von einem ausgeschilderten Mountainbike Weg im Lovćen Nationalpark in Montenegro. Eine 1200er GS geht doch gerade so noch als MTB durch, oder sieht das jemand anders?