Neues Moped, langes Wochenende und zumindest für Donnerstag und Freitag schönes Wetter, da musste ich nicht lange überlegen. Im Allgäu war ich ja letzte Woche schon, also sollte es diesmal woanders hin gehen. Zum Mopedfahren im Schwarzwald war ich zwar auch schon ein paar mal , bin aber noch nie über die Nordroute, also nördlich des Bodensees ansgereist. Da ich die Gegend grösstenteils noch nicht kannte, wollte ich Neuland entdecken. Vielleicht würde sich ja ein neues Frühlingsrevier für Tagesfahrten finden.

DCIM100GOPROGOPR1517.

Also fuhr mit dem Lied der Crackers im Ohr und einer zuvor geplanten kurvenreichen Route im Navi los und wurde nicht enttäuscht. Kurven, wenig Verkehr, Kurven, kleine Strassen, Kurven, breite Strassen, enge Kurven, langgezogene Kurven, ach ja und Kurven gab es auch. 🙂

Mit der Dicken macht das Kurvenräubern so viel Spass, dass es schwer ist, das blöde Grinsen wieder aus dem Gesicht zu bekommen. Allerdings macht sie auch auf der Autobahn ne gute Figur. 180 km/h sind geradezu gemütlich und auch bei einem kurzen Ausflug jenseits der 200 km/h hab ich mich nicht unwohl gefühlt. Und weil die GS nun mal ne Enduro ist, hab ich ihr sogar noch ein paar Meter Schotter unter den Reifen gegönnt. Von Artgerechter Haltung kann man da zwar noch nicht reden aber das kommt schon auch noch.